Lichtkunst mit sechs Diaprojektoren

Präsentiert in Kombination mit Schwebung und structures als Environment.
Konzept und Realisation: Peggy Sylopp

Lichtstrahlen durchweben den Boden des Aktionsraumes und schneiden den Bodennebel in Scheiben, so dass Luftströmungen und Wirbel sichtbar werden.

Diese Arbeit entstand unter Inspiration der Beschäftigung mit Naturphänomenen in der Kunst wie beispielsweise in Robert Morris Werk "Steam" und Hans Haackes's "Condensation Cube", und der Bearbeitung des Trägermaterials als integraler Bestandteil der Kunst wie in den Leinwandschnitten von Lucio Fontana, in Anlehnung an seine Methode wurden die Dias präpariert.

Premiere Mai 2007 an der Langen Nacht der Wissenschaften an der TU Berlin im Rahmen von Experience Art meets TU Berlin


nest_5.jpg: 530x424, 60k (October 13, 2007, at 12:43 PM)

nest_2.jpg: 530x424, 48k (October 13, 2007, at 12:42 PM)

nest_4.jpg: 530x424, 56k (October 13, 2007, at 12:42 PM)




nest_ray1.jpg: 530x478, 59k (October 13, 2007, at 04:02 PM)

Photo eines Dias

This page may have a more recent version on pmwiki.org: PmWiki:RaysNest, and a talk page: PmWiki:RaysNest-Talk.